21.04.13 – Erster Ligaspieltag der Kreisligen A, B und C in Wermelskirchen

Frohen Mutes sind wir nach Brühl gefahren, man könnte fast sagen ins Phantasialand, denn mit zwei Siegen hätten wir noch den zweiten Tabellenplatz erklimmen können. Doch relativ schnell hat uns die 1. Mannschaft von Leverkusen unsere Grenzen aufgezeigt und beide Triplettes auf schwierigem Boden, teils glücklich, letztlich aber klar gewonnen. Zwei Doubs mußten wir auch noch abgeben, da machte sich Ernüchterung breit. Das zweite Spiel gegen Neunkirchen-Seelscheid haben wir dann aber genauso klar mit 4:1 gewonnen und damit dann doch noch den dritten Platz in der Tabelle vor den Leverkusenern behauptet, weil diese ihr letztes Spiel gegen den Tabellenführer und Ausrichter Brühl verloren, der widerrum durch diesen Sieg in die Bezirksklasse aufsteigt. Herzlichen Glückwunsch von uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn genau gegen diese Brühler haben wir am 1. Spieltag als Ausrichter zwei Doubs mit 12:13 verloren. Wenn da nur eine Aufnahme anders läuft, hätten wir die Aufstiegsmöglichkeit gehabt. So ist das eben.
Die Zweite von uns, intern die „Jungen Wilden“ genannt, hat sich nicht eben mit Ruhm bekleckert und beide Spiele 1:4 verloren, am Ende der 7. Platz. In Anbetracht der Tatsache, dass dieses Team tatsächlich das jüngste gemeldete Team in der Liga war, ist das schon o.k. Meine fortschreitende Altersweisheit hat mich allerdings schon vor zwei Jahren dazu bewogen, genau diese Entwicklung vorauszusehen, nämlich, dass der eine seine erste Freundin haben wird, der zweite und dritte und vierte sein Abi macht, dann studiert und wegzieht, der fünfte fängt seine Ausbildung irgendwo an und der sechste hat schlichtweg keinen Bock mehr auf Boulespielen! Genauso ist es gekommen! Wir Wermelskirchener werden trotz aller Entwicklungen standhaft bleiben, es sieht aber nach nur einer Mannschaft im nächsten Jahr aus. In dieser Kreisliga steigen die Bonner Alstadtfreunde auf, die auch in unserer Gruppe den zweiten Platz belegt haben, das ist schon sehr stark. Es war ein wunderschöner Sonntag, wie üblich mit glücklichen Gewinnern und ruhigeren Verlierern. Alle anderen Auf- und Absteiger solltet Ihr der BPV-Seite entnehmen, nur am Rande noch, die Damen und Herren von Royale setzen ihren sensationellen Durchmarsch in die oberen Gefilde im dritten Jahr mit folgender Bilanz aus der Bezirksliga nahtlos fort und spielen fortan in der Regionalliga Süd:

1 – Köln Royale 1 – 9 – 9 – 40 : 05 – 35 – 553 : 258 – 295

Als kleiner Kontrast unsere Kreisliga-Bilanzen:

3 – Wermelskirchen 1 – 8 – 5 – 24 : 16 – 8 – 425 : 354 – 71
7 – Wermelskirchen 2 – 8 – 3 – 17 : 23 – -6 – 347 : 401 – -54
Allez les boules,
Euer Marcel

Andrea und ich hatten in der Nacht zuvor bis 4 Uhr morgens ordentlich gefeiert und gesoffen und haben deshalb von vornherein nicht teilgenommen, haben es uns aber nicht nehmen lassen am Nachmittag mal vorbeizuschauen und die vielen bekannten Gesichter zu begrüßen und den neuen, tollen, riesigen Platz in Augenschein zu nehmen. Ein gewaltiger, riesiger Acker mit enorm vielen großen, bis zu 5 cm großen Steinen, der dann auf Wunsch des Vereins von der Stadt nochmals auf den letzten Drücker mit extrem kleinem, grauem Split verdichtet wurde. Das erwies sich als sehr anspruchsvoll für die 28 angereisten Triplettes, worunter sich so klangvolle Namen, wie Jean Koffi Dosseh, Corinna Mielchen, Martin Wanka, Bernd Motte und diverse andere befanden. Ich denke der Platz muß sich noch ein wenig entwickeln, hat aber das Potential für Ligaspieltage und Meisterschaften, was die Wipperfürther natürlich auch für die nächste Saison anstreben. Gewonnen hat am Ende das Team mit Emine, Fidai und Thomas, obwohl man denen ja noch nicht wirklich einen Heimvorteil unterstellen kann. Wermelskirchen ist mit immerhin 10 Spielern angereist und Sandra, Lisa und Matthias haben zumindest den 16. Platz errungen. Herzlichen Glückwunsch für Euren neuen Platz aus Wermelskirchen, da werden wir sicherlich noch ein paar interessante Spiele erleben, bis dahin

Euer Marcel

Zum ersten Mal in unserer Vereinsgeschichte haben einige unserer Frauen bei dieser LM teilgenommen, allerdings nicht zusammen, sondern Lisa und Sandra mit Emine aus Wipperfürth und Andrea mit Maria aus Hagen und mit Bärbel aus Wattenscheid. In dieser Konstellation haben beide Teams allerdings noch nie zusammengespielt. Dafür waren die Ergebnisse ganz passabel. Andrea hatte 3 Spiele gewonnen, aber leider konnte das entscheidende Spiel um die Teilnahme an der DM gegen die Damen aus Wuppertal nicht gewonnen werden. Beim Stand von 10:11 und zwei Punkten am Boden gelang die 13 nicht, schade, aber super Ergebnis. Bei Sandra und Tochter plus Emine hatten wir durchaus große Hoffnungen, zumal Emine eine gute Schießerin ist, aber leider mußten sich die Frauen insgesamt 4-mal geschlagen geben, da war sicherlich mehr drin. Na ja, vielleicht im nächsten Jahr und vielleicht mit etwas eingespielteren Frauschaften. Großes Lob,

Euer Marcel

Viele fröhliche und zufriedene Gesichter an diesem Sonntag, denn die 1. Mannschaft konnte ihr erstes Spiel gegen Brühl BF mit 4:1 gewinnen und das folgende gegen Köln-Nippes mit 3:2. Durch diese Punktgewinne klettern wir von Platz 5 auf Platz 3 in der Tabelle und könnten mit zwei Siegen am letzten Spieltag vielleicht noch Platz 2 erreichen. Den Aufstieg werden wahrscheinlich die Bonner Altstadtfreunde und der BTV Brühl unter sich ausmachen.
Die 2. Mannschaft gewann ihr erstes Match mit 5:0 gegen Köln-Neubrück und das zweite ebenfalls mit 3:2 gegen Niederzier-Krauthausen und verbesserte sich damit auf Platz 6 in der Tabelle, mit Luft nach oben.
Alles in allem ein gelungener Tag für unseren Verein, der uns hoffentlich weiteren Aufwind bescheren wird. Weiter so! Bis Ende September,

Euer Marcel

Andrea, Jürgen und ich hatten einen sehr angenehmen und halbwegs erfolgreichen Tag mit 48 anderen auf der tollen Boule-Anlage der Krauthausener. Ich habe leider zwei Spiele zu 12 verloren, mangels nötiger Konzentration, und deshalb mit 2:4 abgeschnitten, allerdings insgesamt sehr gut gespielt und mich bei Emine für die Tête-Niederlage im Winter in der Halle revanchiert, wieder ein tolles, enges Spiel. Andrea und Jürgen haben 3:3 gemacht, das war sehr ordentlich, vor allem Andrea hat einen sehr guten Tag erwischt (Platz 22 und damit zweitbeste Frau des Tages nach Emine, die sich mit Ach und Krach auf Platz 18 noch für die LM qualifiziert hat) und erst Mario und dann Li di Cara geschlagen, die beiden hatten jeweils sehr gut erkennbar eine mächtige Halskrause!, was uns sehr belustigt hat. Das war ein wirklich sehr schöner Tag und auf dem Rückweg haben wir dann noch den Geschwindigkeitsrekord meines Wagens gebrochen, als wir über die Kuppe der Raststätte Frechen mit satten 241 km/h ins Tal gesaust sind, mit dem imposanten Blick auf die gesamte Tiefebene und den Kölner Dom in der Mitte. Wow, das ging ab.

Euer Marcel

Die Tête-Runde begann sensationell, Freddy konnte gegen Daniel Schmitz gewinnen, Sandra gegen Anabel Casado, Jürgen gegen Miguel und ich gegen Bernd Reimers. Damit hatten wir schon 8 Punkte auf dem Konto. Noch ein Doublette- und ein Triplette-Sieg würden ausreichen. Freddy und Jürgen konnten dann Ihr Doub gewinnen und auch Andrea und ich gewannen das Doublette-mixte haarscharf mit 13:12. In der alles entscheidenden Triplette-Runde gingen dann Freddy, Jürgen und Juppi mit 4:0 in Führung, verloren dann aber leider auch zu 4. Das Triplette-mixte hingegen ging gegen Andrea, Sandra und mich mit 11:3 in Führung, aber dank enormer Zähigkeit konnten wir das noch in ein 13:11 umwandeln. Damit hatten wir den überstarken Gegner Ratingen rausgeworfen und sind nun unter den letzten 8 im BPV-Cup. Super Sache, unglaublich, vielen Dank an alle. Dann bin ich plötzlich aufgewacht, total schlaftrunken mußte ich feststellen, dass heute erst der 26.6. ist…………..Bis bald,
Euer Marcel

Diesmal haben wir schon 3 Têtes gewonnen, also wenigstens mal nicht gleich im Hintertreffen. Dann konnten wir ein Doub und das Doub-mixte gewinnen, also klarer Vorteil, ein Sieg bei den Triplettes würde reichen. Das haben wir dann auch geschafft, Endergebnis wieder 17:14. Yeah, richtig geil, der Pokalschreck Wermelskirchen marschiert weiter ins 1/8 – Finale. Super! Die Kölner waren gute, faire und nette Gegner und haben uns toll bewirtet. Vielen Dank für den schönen Sonntag. Bis dann, Euer Marcel

05.05.13 – BPV-NRW-CUP

Sensationeller Sieg gegen BC Solingen !  Nach nur 2 Siegen aus den Têtes und einem Sieg aus den Doublettes konnten wir in nervenaufreibenden Spielen beide Triplettes knapp zu 10 und zu 11 gewinnen und damit die gesamte Begegnung mit 17 zu 14. Wir sind alle sehr glücklich. Das war ein toller Tag für unseren Verein. Bis bald
Euer Marcel