25.05.14 – Zweiter Ligaspieltag am Schwanen in Wermelskirchen

Andrea, Juppi und ich waren in Recklinghausen zum immer wieder netten Grand Prix, leider dieses Jahr nur 22 Teams, wir haben mit 3 Siegen Platz 8 erreicht, das war ganz gut. Erwähnenswert sind die beiden Trips aus Ibbenbüren, die jeweils mit einem Bundesligaspieler, einem Regionalligaspieler und einem Kind angetreten sind. Das fand ich ganz toll und wir haben auch gegen Jimmy, Peter und den kleinen Mathis gespielt und eben auch knapp verloren. Ein schöner Tag in Suderwich, bis dann

Euer Marcel

Tolle Spiele und sehr gute Leistungen von allen Beteiligten führten zu einem am Ende nicht ganz repräsentativen 27:4 – Sieg gegen die befreundeten Leverkusener, die sich diese Begegnung verständlicherweise ganz anders vorgestellt haben. Das war sicherlich bitter, aber auch teilweise stark und zäh von uns gespielt. Bis bald

Euer Marcel

Perfekter Auftakt für die 1. Mannschaft durch ein 4:1 gegen BC Köln und ein 3:2 gegen Bonn-Altstadtfreunde, damit Platz 2 in der Tabelle, sehr gelungen. Die 2. Mannschaft hat gegen den Zwangsabsteiger Weilerswist 1:4 verloren und danach gegen Hückeswagen 5:0 gewonnen, damit Platz 4 in der Tabelle, halbwegs gelungen. Bis bald

Euer Marcel

Zum ersten Mal seit Jahren möchte ich mal spaßeshalber einen kleinen politischen Bericht beisteuern. Unter den aktuell zwölf angemeldeten Personen unseres Vereins haben wir tatsächlich 9 verschiedene Hintergründe und zwar: Ex-DDR, Polen, Tschechien kombiniert mit Frankreich, 2 x Italien, Remscheid, Deutschland kombiniert mit Südafrika und „zu allem Überfluß“ auch noch Bangladesh seit neuestem. Scherz beiseite, die beiden Flüchtlinge, die wir jetzt in unserem Verein haben sind total nette und liebe Menschen und haben glücklicherweise auch noch Lust und Talent zum Boulespielen. Beide haben gerade eine Ausbildung in Remscheid angefangen und wir hoffen, dass alles gut läuft. Unser Verein plädiert für Toleranz! Liebe Leute, schminkt Euch die Reinrassigkeit ab, die ist bereits seit 2000 Jahren Geschichte! Ich möchte schließen mit den Worten der „Fantastischen Vier“, die ich heute morgen zufällig gehört habe: Gib mir Deinen Saft, ich geb Dir meinen! Kleiner Tipp für Junggesellen: Freitags ist sie nie da! Bis bald,

Euer Marcel

Andrea und ich haben uns auf Vaters 70. Geburtstag die Bäuche vollgeschlagen, dafür haben wir unsere älteste Spielerin Ulla aus der zweiten Mannschaft hochgezogen und die hat in Bad Godesberg sensationelle Kugeln gelegt, weshalb das Team dann auch klar mit 4:1 gegen Köln-Nippes gewinnen konnte. Leider mußte unser Team aus formalen Gründen!? auch schon um 9 Uhr antreten, um dann 5 Stunden auf die Begegnung zu warten, während die beiden Teams, weswegen man dazu gezwungen wurde, gar nicht anwesend waren, eine Frechheit sondergleichen. Das hätte man anders regeln können, wir werden etwas ähnliches in Zukunft nicht mehr so brav mitmachen! Platz 3 in der Abschlußtabelle, ohne die Manipulation wären wir evtl. auf dem gleichen Platz, wahrscheinlich eher auf Platz 4 oder 5, also eine gute Saison von uns. Unsere zweite Mannschaft konnte in Wipperfürth beide Partien mit 3:2 gewinnen und belegt in der Tabelle am Ende ebenfalls Platz 3. Das ist leider nur mittelmäßig, in Anbetracht der personellen Querelen ganz gut. Jetzt beginnt die Hallensaison und völlig überraschend werden wir mit 6 Teams bei den Doublette-Qualis antreten. Bis dahin,

Euer Marcel

Großartiges Ergebnis für die 1. Mannschaft, selten waren wir so harmonisch, konnten PCC Köln1 mit 4:1 besiegen und danach Neunkirchen-Seelscheid1 mit 5:0. Das beschert uns Platz 4 in der Tabelle, außerdem haben wir, wie fast immer, die besten Bilanzen bei gewonnenen Spielen und Punkteverhältnis. Mannschaft 2 hat leider die ersten beiden Begegnungen mit 2:3 verloren, konnte dann noch die dritte Partie 4:1 gewinnen, hat damit aber die Chance auf den Aufstieg verspielt. Das Fehlen von Maria, Frank und Lisa war nicht auszugleichen. Schade, war wohl nie so einfach, wie in diesem Jahr. Bis neulich,

Euer Marcel

06.09.16 – Nachtrag zum Liga-Spieltag

Leider kam es am Sonntag in Loope zu einer manipulierten Ergebnismeldung. Das Aachen-Aix-Team hatte wohl nicht genügend Spieler für die zweite Partie und hat scheinbar die „Vollpfosten“ aus Weilerswist dazu bewegt ein fingiertes Ergebnis einzutragen (4:1 für Weilerswist, wie nett, dass man sich da noch ein Spiel gegönnt hat. Beide Spielführer haben das Ergebnisformular unterschrieben.), ohne dass die Partie stattgefunden hat. Im Normalfall wäre die Begegnung mit 13:0 für Weilerswist gewertet worden, so sind nun beide Mannschaften gemäß §34.6 (heimliche Absprache) disqualifiziert worden. Für uns bedeutet das Platz 3 statt 4, aufgrund der nun noch ausstehenden Spiele eher bedeutungslos. Abschließend gilt es sicherlich noch die ein oder andere Rolle der beteiligten Mitglieder beider Vereine zu klären, wenn ich da mehr weiß, werde ich es hier verkünden. Bis dann,

Euer Marcel

 

Mit großer Bestürzung mußten wir nach der Rückkehr aus dem Urlaub erfahren, dass die Gerüchte, die vorher schon im Umlauf waren, sich bewahrheitet hatten. Meine, unsere liebe Boulefreundin Margit Riedner (Tigges) ist wohl während ihrer Reha an der Nordsee verstorben. Ich habe sie auf den Turnieren bei Siemens und in Viersen getroffen und mich lange und sehr nett, aber auch ernsthaft über die Erkrankung und die Perspektiven unterhalten, auch über die von Karl-Heinz, der ja auch von diversen Krankheiten gebeutelt ist und nun das noch erleiden muß. Das hat mich wirklich geschockt und ich habe viele Momente, wo ich an Margit denken muß und ihr Gesicht vor meinen Augen habe, das ist bitter. Eine weitere traurige Nachricht ist der Tod von Evi Bröcker, gegen die wir auch dieses Jahr auf vielen Turnieren gespielt haben und die seit Jahren mit den Leuten von Recklinghausen zu unserem Dellmanncup gekommen ist. Diese kleine, nette Frau war immer positiv und auch ihr häufiges, strahlendes Lächeln habe ich vor Augen. Aufrichtiges Beileid und viel Kraft für die nächste Zeit an Karl-Heinz und Rüdiger und die Familien,

Euer Marcel

m wahrsten Sinne des Wortes mit Ach und Krach habe ich diesen Abend überlebt, war aber wirklich nicht einfach und mitunter peinlich für mich. Wer gewonnen hat, weiß ich leider auch nicht, vielleicht Thea und Jean, die waren die einzigen Nüchternen am Ende dieses super lustigen Abends. Jörg hat die unerwähnte Flasche Captain Morgan fast alleine gekillt und mir hat der ungewohnte Konsum von Pastis einen unglaublichen Drehwurm verpasst, fast wie in Kindertagen nach zu langer Karussellfahrt. Bis zum nächsten Ligaspieltag sind wir aber alle wieder richtig fit,

Euer Marcel

Leider, ich muß mit diesem leider beginnen, waren wir bisher noch nie auf dieser wunderschönen, man muß fast schon sagen, idyllischen Anlage des BC Krefeld, ein echtes Boulodrôme nach meinem Geschmack. Leider hätten sich unsere beiden Teams mit den Platzierungen 18 + 19 mit drei Siegen in Niederzier einen Platz bei der Landesmeisterschaft in Münster erspielt, aber so sollte es mal wieder nicht reichen für uns, trotz teilweise recht guten Spiels gegen meist starke Gegner. Leider waren unsere an diesem Tag besten Spieler, nämlich Andrea als Legerin und Freddy als Tireur nicht in der gleichen Mannschaft, aber so ist das halt. Insgesamt ein sehr nachwirkender Tag mit einer „straighten“ Turnierleitung, netten Gastgebern und vielen alten und neuen Bekannten, das hat Laune gemacht auf Boule-spielen. Bis bald,

Euer Marcel

Mannschaft 2 hat spielfrei und übernimmt daher die Turnierleitung und das Catering. Vielen Dank an alle Helfer. Mannschaft 1 gewinnt knapp gegen Ründeroth mit 3:2, danach klare 1:4 Niederlage gegen den neuen und alten Tabellenführer aus Düren und dann noch ein 3:2 Sieg gegen die netten Damen und Herren von Brühl BF. Wk 1 klettert damit vom vierten auf den dritten Tabellenplatz, hat theoretisch noch Aufstiegschancen, dafür müßte aber im August und September alles perfekt laufen. Schaun wir mal. Nächste Woche kleiner Bericht von der Triplette-Quali in Krefeld, wo wir mit zwei Teams an den Start gehen. Bis dann,

Euer Marcel